Notice: Undefined offset: 2 in /var/www/web175/html/refactoring/scripts/archive_news.php on line 128
VVS GmbH - Versicherungsmakler | Aktuelle Tipps
Anmeldung zu „VVS – Privatfinanz” Seite drucken

VVS-GmbH

Versicherungsmakler

Mikogo Sitzung
Sitzung beitreten
Sitzungsnummer:
Ihr Name:
  • Tipps Steuer

    Werbungskosten: Ein Nutzungswertersatz ist (teilweise) Einkommen

    Hat ein Ehepaar bei der Bank zwei Darlehen aufgenommen, mit denen sowohl eine Wohnung für die private Nutzung als auch eine für die Vermietung finanziert wurden, und werden die Darlehensverträge rückabgewickelt (weil die Bank seinerzeit einen Fehler bei der Widerrufsbelehrung gemacht hatte), so ist der dem Ehepaar gezahlte Nutzungswertersatz (hier ging es um knapp 7.700 €) nicht als „Einkunft aus Kapitalvermögen“ zu versteuern. Zwar sei die Nutzungsentschädigung kein steuerpflichtiger Kapitalertrag. Es sei jedoch teilweise „ein Veranlassungszusammenhang zu den Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung gegeben“ - nämlich zu den Schuldzinsen. Und diese stellen Werbungskosten dar. Der (teilweise) Rückfluss dieser Werbungskosten sei durch die Einnahmeerzielung aus der Wohnungsvermietung veranlasst und deshalb als steuerpflichtige Einnahme bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zu qualifizieren. (FG Düsseldorf, 11 K 314/20 E) - vom 29.09.2022

  • Tipps Recht

    Verwaltungsrecht: Mit Blutgerinnungsstörung keinen Polizeidienst aufnehmen

    Leidet eine junge Frau an einer Blutgerinnungsstörung mit Thromboserisiko, so ist sie für die Einstellung in den Polizeidienst nicht geeignet. Polizistinnen und Polizisten müssen im Einsatz „uneingeschränkt einsetzbar seien“, was bei einer solchen Krankheit nicht gewährleistet sei. Hat die sie abweisende Berufsfachschule „in rechtlich nicht zu beanstandender Weise“ die spezifischen körperlichen Anforderungen für den Polizeivollzugsdienst vorgegeben und festgelegt, dass unter anderem Krankheiten des Blutes beziehungsweise der blutbildenden Organe sowie Gerinnungsstörungen mit Blutungs- oder Thromboserisiko die Polizeidiensttauglichkeit „grundsätzlich ausschließen“, so gibt es daran nichts zu beanstanden. (VwG Koblenz, 5 L 797/22.KO)

Quelle: http://refactoring.vvs-gmbh.de:80/current_tips
Datum: 28. 11. 2022, 13:30:34

Copyright © 2017 durch V V S-GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
V V S-GmbH • Großhaderner Str. 19 • 81375 München • E-Mail: internet13@vvs-gmbh.de
Telefon: 089/740 141-10 • Telefax: 089/740 141-15